HSV Wieda e.V.
im Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG)


2017

 

Fahndungserfolg - Mauli ist wieder da!

Das seit der Weihnachtsfeier 2017 als vermisst gemeldete Vereinswichtel "Mauli" wurde am 3ten Advent in einem Weihnachtsdorf wohlbehalten aufgefunden.
Obwohl die Umstände des Verschwindens weiterhin im Dunkeln liegen, so läßt doch die Auffindesituation Rückschlüsse auf den Täter zu. Ein in Maulis Aschenbecher vorgefundener weihnachtlicher Geschenkkarton deutet darauf hin, dass er evtl. vom Weihnachtsmann aufgrund eines logistischen Engpasses zum Transport und zur Auslieferung von Weihnachtsgeschenken entführt und missbraucht worden sein könnte. 
Die Ermittlungen dauern an.
Bis zum nächsten Schrottwichteln wird Mauli im Rahmen des HSV - Schrottwichtelschutzprogrammes an einem unbekannten Ort und mit geänderter Identität untergebracht.


Weihnachtsfeier - 02.12.2017

von Sternenengeln, einer zum Brüllen komischen Feier und der Suche nach „Mauli“

Für unsere diesjährige Weihnachtsfeier hatten wir das erst im Frühjahr neu eröffnete Restaurant Wolke 7 im Klosterhotel Walkenried auserkoren. In weihnachtlicher Stimmung begannen wir um 19:00 Uhr im festlich geschmücktem Saal mit unserem Fest. 39 Personen, darunter 3 Kinder, hatten sich eingefunden, um bei leckerem Essen und dem traditionellem Schrottwichteln einen gemütlichen Abend zu verleben.

Nach der Begrüßung durch Susanne, erhielten die Trainer und Helfer unseres Vereines eine kleine Aufmerksamkeit, die in diesem Jahr aus einem selbstgestaltetem Fotokalender bestand.

Auch hier nochmal Vielen Dank!!! an Alle, die mit ihrem Engagement den HSV Wieda unterstützen.

Während wir nun gemeinsam (manche kürzer, manche länger und manche noch viel länger) auf unser bestelltes Essen warteten, hatten zumindest die Kinder Spaß mit den von Susanne aufgestellten Rentieren und „Rudi“ dem kleinen Elch, der immer wieder ein lustiges Lied auf den Lippen hatte.

Nachdem wir (fast alle) unser Essen bekommen hatten und das wirklich leckere Mahl verzehrt hatten, begann die nächste Runde unseres abends. Schrottwichteln hat beim HSV Wieda Tradition und so begann das große Würfeln um die herrlichen Wichtel. Während Einer „seine“ DVD "zum Brüllen komisch" fand, hegten viele Sympathie für das schönste Wichtel des Abends – den Sternenengel.

Aber auch große Trauer, machte sich unter einigen unserer Teilnehmer breit: „Mauli“ unser seit Jahren im Umlauf befindlicher Weihnachtswichtelschrott war nicht da!!! Auch eine intensive Suche in den mitgebrachten Kartons und den Bergen von Zeitungspapier, brachte den schwarzen Aschenbecher „Mauli“ nicht hervor. Er blieb verschollen!!!

Wer also Hinweise (gern auch vertraulich) geben kann, wo sich „Mauli“ seit dem letzten Jahr befindet, meldet sich bitte bei Susanne – natürlich wird unser Dank dafür grenzenlos sein!

Unsere, zeitweise zum Brüllen komische Weihnachtsfeier, endete damit, dass sich auch der kleine Elch „Rudi“ in den Sternenengel „Mausi“ verliebte, der nun ein schönes, neues Zuhause (leider ohne Rudi) gefunden hat.

Bericht + Fotos: Corina Müller




Jahresabschlußspiel - 25.11.2017

Die Vorbereitungen zum diesjährigen Weihnachtsspiel waren schon von viel Regen geprägt, aber der Spieltag hatte noch einige Regenreserven für uns parat. So war leider der Platz so nass, das keine Spiele stattfinden konnten. Dennoch haben alle mit angefasst und die Agi-Geräte winterfest gemacht. Die Kinder hatten ihren Spaß in der Matsche Pampe und wollten eigentlich auch nicht ins Haus gehen.

Im Vereinsheim haben wir uns die leckeren Kuchen bei Kaffee und Tee schmecken lassen. Es war war eine lustige Runde an der 17 Erwachsene und 2 Kinder teilgenommen haben. Corina und ich hatten das Vereinsheim wieder etwas weihnachtlich hergerichtet, sodass eine schöne Stimmung herrschte.

Die Spiele werden wir voraussichtlich am 09.12. nachholen. Vorausgesetzt das Wetter und der Platz spielen auch mit.

Bericht: Susanne Schilde + Fotos: Anna-Lena Neurath




Basis Training am 07.11.2017

Kurz vor dem Abschluss unserer Trainingssaison, veranstaltete unsere Basis Gruppe eine nicht nur anspruchsvolle, sondern vor allem spaßige Übungsstunde.

Da Abwechslung bei uns GROSS geschrieben wird, führte Susanne diese Stunde im angrenzenden Wald durch. Mit verschiedenen Übungen wurde hier die Geschicklichkeit auf sechs Pfoten getestet und die Koordination der Mensch-Hund Teams auf die Probe gestellt. Die Freude an dieser mal etwas anderen Art von Training war bei Hunden und Menschen gleichermaßen stark und kann gern wiederholt werden.

Fotos: Katharina Euteneier




Begleithundprüfung - 30.09.2017

Am Samstag, den 30.09.2017 starteten zehn Mensch-Hund-Teams beim HSV Wieda e.V. in die Begleithundprüfung. Nach einem tollen Frühstück im Vereinsheim wartete zunächst die schriftliche Sachkundeprüfung auf zwei Teams, die nach kurzer Zeit erfolgreich abgelegt war.

Dann ließ sich der Aufenthalt im Trockenen leider nicht mehr länger hinauszögern:

Unter regnerisch nassen, matschigen und wirklich ungemütlichen Bedingungen starteten alle Teams mit viel Freude in ihre Prüfungen. Unter den wachsamen Augen der ersten Vorsitzenden Susanne Schilde und des Richters Rolf Panzlaff wurde fleißig das vorher so ausgiebig eingeprägte Laufschema abgelaufen und im mal mehr und mal weniger starken Nieselregen abgelegen. Wer so konzentriert arbeitet, der hat natürlich schnell wieder Hunger. So ging es in eine gemütliche Mittagspause, nach der sieben Teams in den Straßenteil starteten. Auch hier bewiesen die (angehenden) Begleithunde Sicherheit und Routine – sowohl gemeinsam mit ihren Hündeführer_innen beim Überqueren der Straße, bei Begegnungen mit Joggern und Radfahrern, in einer engen Menschengruppe, als auch allein beim angebunden sein. Mitten in der Menschengruppe konnte allen sieben Hundeführern und Hundeführerinnen zu einer erfolgreich abgelegten Begleithundprüfung gratuliert werden. Gemeinsam ging es anschließend zur Siegerehrung ins Vereinsheim, wo nach der Siegerehrung und dem obligatorischen (Gruppen)-Fotoshooting zur Feier des Tages auch noch ein leckerer Kuchen auf die Teams wartete.

Herzlichen Glückwunsch an Anja und Mario Preuß zur bestandenen Sachkundeprüfung und an die Teams Diego mit Smarty, Yvonne mit Bandit, Sabine mit Aiyana, Sabine mit Nayla, Ingrid-Elke mit Anjo, Birgit mit Monty und Corina mit Villa. Und natürlich ein herzliches Dankeschön an Richter Rolf Panzlaff sowie alle fleißigen Helferlein im Hintergrund.

Bericht und Fotos: Anna-Lena Neurath




Weitere Fotos   >>>  hier <<<




Probelauf Begleithundprüfung - 26.08.2017

Am 26.08.2017 traten die Hundeführer_innen der Begleithund-Trainingsgruppe zum Probelauf für die Begleithundprüfung an.

Unter Prüfungsbedingungen konnte das Laufschema geübt und anhand der Bewertung Schwerpunkte für das Training der folgenden Wochen gesetzt werden. Vielen Dank an Susanne Schilde für Ihren Einsatz als Richterin.

Bericht: Anna-Lena Neurath     Fotos: Anna-Lena Neurath und Corina Müller


Weitere Fotos   >>>  hier <<<


Settertreffen in Wieda 2017

Auf meine Einladung hin, kamen auch dieses Jahr wieder viele Setterfreunde aus nah und fern.

Bei lustigen Spielen, lecker Essen und Plausch, ging das Wochenende viel zu schnell vorbei.

Das schöne Gelände unseres Hundevereins eignet sich bestens für solch eine Veranstaltung und Dank meiner Freunde, die meinen Mann und mich dabei unterstützen, war es auch diesmal wieder ein tolles Treffen!!!!!

Jetzt freuen wir uns auf nächstes Jahr wo wir dann 10 Jahre SETTERTREFFEN in WIEDA feiern!!!!!

Bericht und Fotos : Elisabeth Fürkötter - Schafft



Weitere Fotos   >>>  hier <<<



SKN Prüfung - 20.08.2017

Unsere Prüfung am 20.08.2017 hat um 10.00 Uhr begonnen.

Auf dem Vorplatz zum Vereinsheim haben unsere Hundeführer zunächst das Handling am Hund und die Chipkontrolle als erste Prüfungsaufgaben bewältigen müssen. Auf dem Weg zum Wald wurde die Begegnung mit anderen Hunden geprüft. Da auf dem Hundeplatz gerade das Settertreffen stattgefunden hat, haben sich hier schnell zwei Hundeführer mit ihren Hunden bereit erklärt, uns bei der gestellten Aufgabe behilflich zu sein. Im Wald wurde dann die Begegnung mit Radfahrern und Joggern, sowie die Leinenführung und das Sitz und Bleib mit anschließenden Abrufen bewertet. Teilweise wurde die Prüfung ohne Leine ausgeführt.

Der Stadtteil hat wieder in Bad Sachsa stattgefunden. Wir haben uns auf dem REWE Parkplatz getroffen und sind von dort aus durch die Stadt gegangen. Natürlich mit lockerer Leine. Straßenüberquerung, Begegnung mit Radfahrern, Fussgängern, Kindern und Autoverkehr wurde hier bewertet.

Alle Hundeführer haben die gestellten Prüfungsinhalte sehr gut gemeistert. Es haben alle bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Bericht und Fotos: Susanne Schilde




Obedience Prüfungstraining - 12.08.2017

Nachdem unser Obedience Spaßturnier im letzten Jahr so gut angekommen war, entschlossen wir uns auch in diesem Jahr wieder ein solches Prüfungstraining anzubieten. Charly Doant war so lieb und führte dieses als unser „Richter“ wieder mit uns durch.

Auf Grund einer Verletzung, konnte leider Sabine Kellner mit Aiyana nicht starten – Danke, dass du trotzdem da warst!

Insgesamt konnten 14 Teams unter Prüfungsbedingungen, aber ohne Leistungsdruck, ihren aktuellen Trainingsstand testen und ihrem Hund dabei eine positive Prüfungserfahrung geben. Und natürlich gab es auch wieder jede Menge wertvolle Tipps von Charly – die allein schon die Teilnahme lohnenswert machten. Vielen Dank dafür, Charly!

Nachdem wir den Tag mit den Gruppenübungen begonnen hatten und die Beginner ihre Einzelübungen absolviert hatten, stellten wir Charly mit der Klasse Babyspaß dann doch vor eine neue Herausforderung. Birgit Richter mit der 5 Monate alten Zuney und Ines Gryska mit dem 9 Monate alten Scamp, zeigten uns, was der Obedience Nachwuchs schon alles drauf hat. Natürlich meisterten die beiden ihre Aufgaben super und erreichten in jeder Übung die maximale Punktzahl und beide den 1. Platz in der Klasse Babyspaß.

Nach einem reichhaltigem Mittagessen vom Grill, ging es anschließend weiter mit den Startern der Klassen 1 und 3. Zum Glück hielt sich das Wetter doch fast bis zum Ende der Veranstaltung. Nur unsere „Siegerehrung“ mussten wir dann doch in das trockene Vereinsheim verlegen.

Auf jeden Fall verlebten wir alle einen schönen und spaßigen Tag mit unseren Hunden, in netter Atmosphäre, in der jeder alte Freunde und Bekannte traf und auch neue Obedience Sportler kennenlernte. Wir sahen schöne Vorführungen und konnten Alle viel für uns und unser weiteres Training mitnehmen.

Einen großen Dank an unser Verpflegungsteam Petra und Mario Bindseil!

Und vielen Dank an alle Helfer, die sichtbar und unsichtbar dazu beigetragen haben, dass der Tag so reibungslos ablaufen konnte.

Und natürlich auch vielen Dank an meine Stewards Birgit Richter und Ines Gryska – ohne euch wäre der Tag für mich nur halb so spaßig gewesen!

Bericht: Corina Müller   Fotos: Kurt Dreymann und Mario Preuß




Weitere Fotos   >>>  hier <<<



Ferienpassaktion beim HSV Wieda - 21.07.2017

Die Ferienpassaktion 2017  beim HSV Wieda lief unter dem Motto: „Kinder trainieren mit dem Hund“

18 Kinder kamen um an der Aktion teilzunehmen und Wissenswertes über den Umgang mit dem Hund zu lernen , zu trainieren und Spaß zu haben.

Die Kinder waren mit großem Spaß dabei und wollten gar nicht nach Hause.

Hier nun nochmal ein großes Dankeschön an alle Hundeführer, die dazu beigetragen haben, dass es für die Kinder ein so toller Tag war!!!!

Bericht und Fotos: E. Fürkötter - Schafft



Weitere Fotos   >>>  hier <<<



 Schützenumzug - 01.07.2017


18 Hundeführer mit 15 Hunden haben beim diesjährigen Festumzug der Schützengesellschaft Wieda den Zug begleitet. Es hat allen viel Spaß bereitet. Auch waren in diesem Jahr, seit langer Zeit wieder, vier Kinder dabei. Der Wettergott hat es leider diesmal nicht sehr gut mit uns gemeint, wir waren alle nass wie die Katzen.

Dennoch haben im Anschluss 22 Vereinsmitglieder im Vereinsheim den Nachmittag mit Bratwurst, gegrilltem Käse und leckeren Salaten bis in den frühen Abend ausklingen lassen.

Herzlichen Dank an die Teilnehmer des Umzuges, die dem schlechten Wetter getrotzt haben! Und vielen Dank an Andreas und Uwe, die uns so gut verpflegt haben!


Bericht: Susanne Schilde



 SKN Prüfung - 17.06.2017

Am Samstag den 17.06.17 haben wir wieder die Prüfungen in Theorie und Praxis für den Sachkundenachweis Niedersachsen bei uns im Vereinsheim angeboten.
 
Für die theoretische Prüfung haben sich 7 Hundeführer gemeldet, die sich vorher aus Büchern ihr Fachwissen aneignen mussten.  Es handelt sich um einen Single-Choice-Test bestehend aus 35 Fragen. Die Themenbereiche umfassen: Erziehung, Ausbildung, Angst und Aggression, Haltung, Pflege, Gesundheit; Zucht, Fortpflanzung, Rasse, Kommunikation sowie einschlägiges Recht. Nur wer die Theorie bestanden hat, darf auch den praktischen Teil der Prüfung ablegen. Da hier das Ergebnis erst vom Land Niedersachsen bekanntgegeben wird, dauert dies natürlich etwas.
 
Für die praktische Prüfung haben sich 5 Mensch/Hund Teams angemeldet. Der Schwerpunkt der niedersächsischen Prüfung liegt nicht auf der Überprüfung des Ausbildungsstandes des Hundes oder auf der Bewertung des Hund-Haltergespannes, sondern auf der Überprüfung der Sachkunde der Halterin/des Halters. Sofern die Hundehalterin/der Hundehalter einmal erfolgreich eine praktische Prüfung abgelegt hat, muss sie/er diese Prüfung nicht bei Anschaffung eines weiteren Hundes wiederholen. Hier wurde das Handling am Hund, Jogger, Fahrradfahrer, die Leineführung und das Abrufen des Hundes in einer verkehrsarmen Umgebung geprüft. Im Anschluss wurde in Bad Sachsa die Begegnung mit Menschen , Autos, Fahrradfahrern, Kinderwagen geprüft. Natürlich zählt hier das vorausschauende Verhalten des Hundeführers. Er muss die Gesamtsituation immer im Blick haben.
 
Hier haben alle Teilnehmer die Prüfung bestanden!!
 
Herzlichen Glückwunsch!!!

Bericht: Susanne Schilde






Tag des Hundes - 10.06.2017

Am Samstag, dem 10.06.2017, nahm der Hundeverein Wieda wieder am Tag des Hundes teil.

Bereits zum fünften Mal richteten wir diese Veranstaltung aus, bei der die Hunde im Mittelpunkt stehen und ihre besondere Rolle in unserem Leben gefeiert wird.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen erlebten unsere Besucher vielfältige Aktionen und Informationen rund um den Hund. In diesem Jahr hatten wir neben einigen Verkaufsständen auch die Tierheilpraktikerin Sarina Lange und den Tierschutz von Bad Lauterberg zu Gast bei uns.

Neben unserer Tombola war auch das Foto Shooting von Anna-Lena (www.alfotografie.de) sehr beliebt. Hier nahmen unsere Besucher teilweise längere Wartezeiten auf sich, um in Studio Qualität ihr neues Lieblingsfoto von ihrem Hund aufnehmen zu lassen.

Mit unseren Vorführungen in den Sparten Junghunde, Basis, Obedience und Agility, gaben wir einen kleinen Einblick in die Trainingsangebote unseres Vereins.

Anschließend hatten die Besucher die Möglichkeit mit ihren eigenen Hunden in den Hundesport hinein zu schnuppern. Auf dem Basis Geschicklichkeitsparcours und im Agility merkten unsere Gäste, wie viel Spaß das Training mit dem Hund machen kann.

Natürlich wurde auch wieder der schönste Hund von Wieda gesucht. 24 Hunde stellten sich hier in 4 Kategorien zur Wahl. Frau Dr. Bärwinkel-Weniger und Nadine Presse bewerteten jeden Hund gewissenhaft und professionell. Die Entscheidung fiel nicht leicht und einige Hunde mussten zum Stechen nochmals in den Parcours, bevor die Sieger feststanden:

Hündinnen Kurzhaar

  1. Manuela Jauer mit Orla
  2. Anna Burgtorf mit Ally
  3. Christa Kelka mit Gerdi

Hündinnen Langhaar

  1. Sandra Seyferth mit Sally
  2. Sabine Kellner mit Aiyana
  3. Mario Preuß mit Caja

Rüden Kurzhaar

  1. Annemarie Jörrens mit Zeus
  2. Sabine Hartmann mit Raffy
  3. Birgit Hanke mit Gustav

Rüden Langhaar

  1. Janine Bärwinkel mit Carlo (keine Verwandtschaft;-))
  2. Angelika Mayenberg mit Attila
  3. Sabine Hartmann mit Shorty

Der Tagessieger und damit der Schönst Hund von Wieda 2017 wurde


Manuela Jauer mit Orla 


Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Vielen Dank an alle Helfer und unsere Besucher – die hoffentlich einen schönen Tag bei und mit uns hatten!

Bericht + Fotos: Corina Müller



Weitere Fotos   >>>  hier <<<



Warm Up & Cool Down Seminar - 06.05.2017

Am 06.05. fand das Hundephysiotherapieseminar Warm Up und Cool Down im Hundesport mit Britta Röwekamp bei uns statt.  16 Teilnehmer hatten sich bei uns eingefunden, um die Möglichkeiten und Vorteile von Aufwärmen und Abkühlen des Hundes vor Training oder Wettkampf kennen zu lernen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück, begann unser Seminartag mit einer theoretischen Einleitung in das Thema. Wir erfuhren viel über die Anatomie und Physiologie des Hundes und was man mit einer guten Erwärmung alles erreichen kann.    

Nach dem Mittagessen, ging es dann hinaus auf den Platz. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein, zeigte uns Britta die verschiedenen Elemente für ein erfolgreiches Aufwärmen des Hundes.

Bei den einzelnen Übungen und auf dem aufgebauten Parcours hatten unsere Hunde viel Spaß und konnten gleichzeitig ihre koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wir lernten viel über Verbesserung von Bewegung, Stabilität und Gleichgewicht und dem damit verbundenem und notwendigem Muskelaufbau.

Und natürlich erfuhren wir auch, wie wir unsere Hunde nach dem Training richtig abkühlen und wie unsere Hunde sich dadurch optimal von der körperlichen Belastung regenerieren und erholen können.

Britta hatte für jeden von uns viele Tipps, die individuell auf unsere Hunde abgestimmt waren.  

Danke Britta für diesen informativen und interessanten Tag! Und Danke für die kleinen und teilweise auch größeren Behandlungen unserer Hunde!

Es hat uns ALLEN viel Spaß gemacht und wir haben eine Menge gelernt - was hoffentlich auch von allen Teilnehmern im Sinne ihrer Hunde umgesetzt wird.

 Bericht + Fotos: Corina Müller

 

 

Weitere Fotos   >>>  hier <<<

 

 

Erstes Obedience Turniertraining 2017

Am Montag, den 03.April 2017, fand unser erstes diesjähriges Training unter Turnierbedingungen statt. Bei frischen 12°C und dicker Bewölkung, fanden sich viele motivierte Mensch-Hund-Teams zur Übungsstunde ein, um zu sehen, wie viel Können über die Wintermonate erhalten geblieben ist. 

Ab 17 Uhr fanden sich die ersten Hundesportler auf dem Übungsplatz ein. 4 Hundeführer, welche nicht unter Turnierbedingungen trainieren wollten, hatten jetzt die Möglichkeit, wie gewohnt verschiedene Teile aus dem Obedience zu üben. 

Gegen 17:30 Uhr begann dann das Training für die erfahrenen Teams unter Turnierbedingungen. Hierzu fanden sich insgesamt 8 Hundeführer mit Ihren Hunden ein. Corina mit Donna und Birgit mit Enzo waren die ersten Starter in der Klasse 3 und 2. Sie begannen die Übungen mit der Ablage. Dies ist oft nicht so einfach, da die Hunde hier auch außer Sicht abgelegt werden müssen. 

Im Anschluss an diese Übung, begann das Training in der Gruppe für die Beginner und die Klasse 1.

Anschließend waren nun einer nach dem Anderen an der Reihe, ihr Können bei verschieden Aufgaben, wie zum Beispiel eine ordentliche Fußarbeit, den „Sitz, Platz, Steh Wechsel“ oder auch „um eine Pylone laufen“ zu beweisen. 

Gegen 19:10 Uhr waren alle „Prüfungen“ beendet. Die Hundeführer und auch die Trainer wissen nun welche Übungen besonders gut klappen sowie welche Schwächen bis zu den kommenden Turnieren noch auszubügeln sind.

In den folgenden wöchentlichen Übungsstunden wird nun daran gearbeitet, um beim nächsten „Training unter Turnierbedingungen“ oder auch bei einem echten Turnier sein Bestmögliches zeigen zu können.

Fotos: Yvonne Müller + Bericht: Yvonne Schönecker




Weitere Fotos >>>  hier  <<<



DVG SKN-Erwerbs-Seminare

Am 25./26.Februar 2017 haben wir erstmalig SKN-Erwerbs-Seminare für die Bereiche Erste Hilfe am Hund und Kynologie & Grundausbildung für Trainerassistenten im DVG angeboten.

Unser Verein verfügt über 6 ausgebildete Trainer und zur Zeit über 3 Assistenten. Damit decken wir die Bereiche Basis, Obedience, Agility, BH und Trickdog ab. Alle Assistenten müssen verschieden Prüfungen ablegen um den Trainerschein zu bekommen. Das sind zunächst einmal die beiden oben aufgeführten Seminare . Hinzukommen Rhetorik &Menschenführung, Versicherungen und rechtliche Bestimmungen. Weiterhin kommt dann noch die fachspezifische Ausbildung in Theorie und Praxis für die Bereiche hinzu. Also eine recht umfangreiche Ausbildung, die immer mit einer Prüfung endet.

Erste Hilfe am Hund: Hier hat unsere Referentin, Dr. Nicole Blase, sehr umfangreich über Verletzungen/Vergiftungen, Prellungen, Schock, Bewusstlosigkeit, Atemstillstand, bis hin Hitzschlag/Unterkühlung informiert und natürlich den Normalzustand des Hundes erklärt, um hier auch die Zustände ermitteln zu können , die eine erste Hilfe notwendig machen bzw. einen sofortiger Kontakt zum Tierarzt nötig machen.

Kynologie: Auch hier hat Dr. Nicole Blase das Seminar geleitet. Hier wurden die Abstammung, Domestikation des Hundes, die Körpersprache, Haltung-Pflege, Wesensgrundlagen, Konstitution, Trieb und Instinktverhalten besprochen. In diesen Bereich fallen auch die Aufgaben des Trainers, wie z.B. Planung, Aufbau, Durchführung und Auswertung von Übungsstunden.

Dieses Seminarwochenende ist bei allen Teilnehmern sehr gut angekommen. Alle haben sich bei uns wohlgefühlt.  

Alle haben die Prüfungen bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Einen lieben Dank an Alle, die dazu beigetragen haben, das wir genug Verpflegung hatten. Und auch zum Sonntag früh aufgestanden sind.

Einen lieben Dank an Dr. Nicole Blase, die alles sehr geduldig und gewissenhaft erklärt hat.

Einen lieben Dank an die Gemeinde, die uns das Kurhaus Wieda zur Verfügung gestellt hat.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung!

Bericht: Susanne Schilde



Winterspaziergang 2017

Dieses Jahr fand der Winterspaziergang am Sonntag, dem 15.01.2017 statt.

Erfreulich viele hatten sich angemeldet und auch teilgenommen. 35 Erwachsene, 2 Kinder und 19 Hunde habe ich gezählt (ich hoffe ich habe niemanden übersehen).

Mit Schlitten und Hunden ging es dann in den Tiefschnee.

Vom Hundeplatz aus ging unsere Route durch den Wald. Mit 19 Hunden ein tolles Getümmel! Nach ca. 1 Stunde Toberei und Tiefschnee Gestampfe, ging es wieder zurück in Richtung Vereinsheim.

Hier wartete Hilde mit heißer, leckerer Gemüse- und Erbsensuppe auf uns (vielen dank nochmals hierfür!).

Beim gemütlichem zusammen sitzen gab es Tee, Kaffee und später noch Kuchen.

Besonders gefreut hatten wir uns, dass Ingrid-Elke dabei war, denn so durften wir mit ihr ihren Geburtstag feiern. Nochmal Alles Gute!

Bericht: Yvonne Müller




Weitere Fotos sind >>>  hier  <<< zu finden.